Herzlich Willkommen bei der Schweizerischen Torballvereinigung STBV 

Torball ist in der Schweiz die einzige Mannschaftssportart für sehbehinderte und blinde Menschen. Um die Sportart und den Austausch untereinander national und international zu fördern sowie Wettkämpfe und gemeinsame Trainings zu organisieren, wurde die STBV 1986 gegründet.

Torball wurde speziell für Menschen mit einer Sehbehinderung entwickelt und wird daher mit einem Klingelball gespielt. Während dem Match befinden sich drei Spieler pro Mannschaft auf dem Feld. Alle sind mit einer Dunkelbrille ausgerüstet, um die Chancengleichheit zu gewährleisten. Ziel des Spiels ist das Treffen des gegnerischen Tors. Dabei muss der Ball unterhalb von drei Leinen, die sich in der Mitte des Feldes befinden, auf die Gegenseite gespielt werden. Dadurch wird sicher gestellt, dass der Ball am Boden bleibt und von der Gegenmannschaft mit dem Körper abgewehrt werden kann. 

Diese Ballsportart ist auch für Spieler ohne Seheinschränkung sehr spannend. Die STBV fördert daher die Integration von gut sehenden Menschen in eine Mannschaft.